Aktivurlauber, die einen Wanderurlaub in Australien planen, haben meist hohe Erwartungen und können es kaum abwarten, den roten Kontinent endlich auf Schusters Rappen zu erkunden. Egal, wie die Wahl bezüglich des genauen Reiseziels auch ausfällt, in der Regel werden Wanderfreunde nicht enttäuscht und dürfen sich somit auf einen erlebnisreichen Aktivurlaub mit tollen Highlights freuen. Die Ostküste Australiens hält wunderschöne Wandergebiete, eine artenreiche Flora und Fauna sowie landschaftliche Attraktionen wie das Great Barrier Reef bereit. Besonders interessant wird es, wenn die seltenen Schildkröten von Mon Repos schlüpfen und sich auf den ungewissen Weg ins Meer machen.

Nisten und Schlüpfen der Meeresschildkröten in Mon Repos hautnah erleben

Wer sich am liebsten in der freien Natur aufhält, hat natürlich auch ein großes Interesse an der Tier- und Pflanzenwelt, die ihn umgibt. Die Zuckerstadt Bundaberg im australischen Bundesstaat Queensland liegt nördlich von Brisbane und nahe der Ostküste. Wichtigster Wirtschaftszweig der Region ist noch heute die Zuckerindustrie, aus der unter anderem der bekannte Bundaberg-Rum hervorgegangen ist. Hiervon zeugen nach wie vor große Zuckerrohrplantagen, die die Stadt umgeben. Ein einzigartiges Naturschauspiel findet ganz in der Nähe von Bundaberg, nämlich in der Mon Repos Brutkolonie, statt – das Brüten und Schlüpfen seltener Meeresschildkröten.

Tierliebhaber, die das Schlüpfen von Meeresschildkröten vielleicht einmal in einer TV-Dokumentation gesehen haben, sind sicher beeindruckt gewesen und konnten die winzigen Schildkröten bei ihrem beschwerlichen Weg ins Meer beobachten. Dieses Naturschauspiel jedoch vor Ort selbst miterleben zu können, ist garantiert ein unvergessliches Erlebnis. In der Zeit zwischen November und März bekommt man im Mon Repos Conservation Park die Gelegenheit hierzu. Im Rahmen einer geführten abendlichen Tour kann man einerseits Wallriffschildkröten und Suppenschildkröten beim Nisten und andererseits Jungtiere beim Verlassen des Nestes beobachten.

Die Stadt Bundaberg gilt zudem als südlichstes Tor zum Great Barrier Reef und ist somit ein idealer Ausgangspunkt für entsprechende Ausflüge, wobei die Stadt selbst mit weißen Sandstränden, die sich über eine Länge von 140 Kilometern erstrecken, und umliegenden Korallenriffen aufwarten kann. Botanische Gärten, Museen und andere kulturelle Sehenswürdigkeiten runden das touristische Angebot in Bundaberg ab und sorgen für einen kurzweiligen Aufenthalt.

Bild:
Von Frances76 in der Wikipedia auf Englisch – Übertragen aus en.wikipedia nach Commons durch Mattinbgn mithilfe des CommonsHelper., Gemeinfrei, Link