Nicht nur in Deutschland gibt es wunderschöne Wanderwege, die Aktivurlauber durch geschichtsträchtige Regionen führen und ihnen somit stets einen Mehrwert bieten, sondern beispielsweise auch in der Alpenrepublik Österreich. Dies stellt unter anderem der Salzalpensteig unter Beweis, der passionierte Wanderer zu einer grenzüberschreitenden Tour durch die historischen Gebiete der Salzgewinnung einlädt. Es geht von Bayern nach Oberösterreich, eine 233 Kilometer lange Strecke, die Fußgängern auf 18 Tagesetappen zahlreiche sowohl kulturelle als auch landschaftliche Highlights zu bieten hat. Der Premiumwanderweg Salzalpensteig hält zudem mehr als 20 Extra-Touren in Form von Rundwanderungen bereit, die Interessierten Sehenswertes abseits der Route erschließen.

Von Prien am Chiemsee nach Obertraun auf dem Salzalpensteig

Wer sich für das Weitwandern begeistern kann und an historischen Orten interessiert ist, wird beim Wandern auf dem Salzalpensteig seine Erfüllung finden. Auf moderaten Mittelgebirgswegen durchstreifen Aktivurlauber eine malerische Kulturlandschaft und treffen auf landschaftliche Sehenswürdigkeiten wie den Chiemsee, Hallstättersee und Königssee. Neben idyllisch gelegenen Seen, die zu Bootsausflügen und zum Relaxen einladen, hält der Salzalpensteig auch fließende Gewässer wie kühle Bäche und rauschende Wasserfälle bereit. Wandern mit allen Sinnen ist hier garantiert. Wichtige Orte für die Salzgewinnung, herrliche Wälder und ein vielfältiges Kultur-, Sport- und Freizeitangebot am Wegesrand zählen zu den weiteren Highlights dieses facettenreichen Premiumwanderweges.

Das „weiße Gold“, als das das Salz einst galt, lockte schon die Römer und Kelten in die Regionen, durch die der Salzalpensteig heute führt. In historischen Orten wie Bad Reichenhall und Regionen wie dem Chiemgau haben sie ihre Spuren hinterlassen, die auch die Geschichte der Salzgewinnung geprägt haben. So wandert man auf dem Salzalpensteig durch die Welterberegion Dachstein-Salzkammergut, besichtigt prächtige Schlösser und herrschaftliche Burgen und macht Halt in historischen Kirchen. Das Thema dieser Wanderreise verliert nie an Bedeutung, denn alte Salinen, Reste von Soleleitungen und Besuche in Schaubergwerken lassen die Salzgeschichte wieder lebendig werden.

       

Die insgesamt 18 Tagesetappen des Salzalpensteigs führen Fußgänger von Prien am Chiemsee in sehenswerte Städte wie Bad Reichenhall, Ruhpolding, Inzell, Bischofswiesen und Berchtesgaden sowie durch wunderschöne Wanderregionen wie den Salzburger Tennengau. Jede einzelne Etappe hat ihren eigenen Charakter, punktet jedoch stets mit fantastischen Panoramen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Im Rahmen der ersten Etappe geht es entlang des Chiemsee-Ufers und durch lichtdurchflutete Wälder bis nach Grassau. Die wohl spektakulärsten Ausblicke hält die zweite Etappe von Grassau nach Brachtalm bereit. Und so kann jeder Wanderabschnitt des Salzalpensteigs mit anderen Highlights aufwarten und wird somit auch höchsten Ansprüchen gerecht. Naturliebhaber, Kulturinteressierte und passionierte Bergwanderer kommen im Rahmen eines Wanderurlaubs auf dem Salzalpensteig von Bayern nach Oberösterreich gleichermaßen auf ihre Kosten. Angebote für das Wandern ohne Gepäck auf dem Salzalpensteig finden Wanderfreunde, die eine entsprechende Reise planen, bei cG Touristik in großer Auswahl.

Bilder: alle Fotos sind von Pixabay