Schafberg-17

Liebe Wanderfreunde!

Kürzlich sind wir zum ersten Mal von dem kleinen Ort Winkl aus auf den Schafberg (1782m) gewandert. Bei schönem Wetter sind wir schon um 7 Uhr in der Früh losgestartet, um der großen Hitze zu entgehen. Wir haben es ruhig angehen lassen, uns viel Zeit genommen und die herrlichen Ausblicke unterwegs auf den Wolfgangsee und die Salzkammergutberge genossen. Am Ende des Tages haben wir uns dann köstliche Steckerlfische (Lachsforelle) beim Stand des Landgasthofes Batzenhäusl direkt am Krottensee in Winkl gegönnt, um die Wanderung ausklingen zu lassen. Zeitliche Gründe zwangen uns dann leider heim, sonst wäre ein erfrischendes Bad im eiskalten Krottensee die Krönung des Tages gewesen!

Wegbeschreibung:

Starten kann man die Wanderung auf den Schafberg von mehreren Orten aus (z.B. von St. Wolfgang aus oder über die Eisenauer Alm). Wir wählten die von uns aus gesehen kürzeste Route vom Parkplatz in Winkl aus, den Wanderweg Nr. 20. Man kann sowohl auf dem Feuerwehrparkplatz direkt an der B 154 als auch in Winkl selbst kurz nach dem Ortseingang rechter Hand parken. Von dort geht es dann auf der Straße hinauf bis zum Waldrand.

Schafberg-2

Parkplatz Aich in Winkl

Schafberg-90

Blick vom Parkplatz auf den Gipfel des Schafbergs

Schafberg-21 Schafberg-22 Schafberg-23 Schafberg-24 Schafberg-27 Schafberg-29 Schafberg-33

Von hier führt ein Waldweg durch Mischwald hinauf zur Schafbergalm, von der man erste richtig tolle Ausblicke auf das Salzkammergut und die Alpen hat. Von der Alm aus sieht man bereits das Schafberghotel.

Schafberg Schafberg-41 Schafberg-43 Schafberg-82

Der Weg führt dann über Wiesen und kleinere Felsen in Serpentinen hinauf, kreuzt dabei auch die Gleise der von St. Wolfgang aus kommenden Schafbergbahn, die einen mehrfach unüberhörbar passiert. Auf dem gesamten letzten Teilstück außerhalb des Waldes hat man ein wundervolles Panorama hinter sich, das immer wieder zu kleinen Pausen einlädt.

Schafberg-59 Schafberg-48 Schafberg-50 Schafberg-54 Schafberg-44 Schafberg-32 Schafberg-26 Schafberg-14

Oben angelangt lohnt sich ein Abstecher zur Himmelspforte in westlicher Richtung, aber auch der Blick auf die andere Seite zum Attersee und in Richtung Nordosten ist herrlich!

Schafberg-17

Wolfgangsee und Mondsee

Schafberg-19

Steig zur Eisenauer Alm

Schafberg-61

Steinernes Meer, Watzmann, Hoher Göll, Schmittenstein und Zwölferhorn

Schafberg-64 Schafberg-66
Gehzeit:

Die reine Gehzeit ist wie üblich abhängig vom Grad der Fitness. Bei kontinuierlichem Tempo werden ca. 3 Stunden für den Aufstieg veranschlagt, ca. 2 Stunden braucht es für den Abstieg.

 

Streckenlänge:

Ca. 13km

 

Höhenunterschied:

1200m

 

Schwierigkeit:

Leicht bis mittel

 

Wegbeschaffenheit:

Wald-, Wiesen- und Schotterwege, keine ausgesetzten Stellen.

 

Anforderungen:

Gute Trekkingschuhe. Keine besonderen Anforderungen an das Orientierungsvermögen. Trekkingstöcke schonen die Gelenke bei den teils steilen Abschnitten. Sie sind aber nicht zwingend notwendig. Grundlegende alpine Erfahrung.

 

Beschilderung:

Weg Nr. 20, gelbe Hinweisschilder und rot-weiß-rote Bemalung an Bäumen und Felsen. Es gibt eigentlich keine Stelle, an der man sich verirren könnte.

 

Einkehrmöglichkeit:

Naturfreundehütte und Schafbergalm (1.304 m)
Himmelspfortehütte und Schafberghotel (1.782 m)

 

Parkmöglichkeit:

An der B 154 bei der Feuerwehr Winkl oder kurz nach dem Ortseingang Winkl auf der rechten Seite vor dem Gut Aich.

 

Anreise:

Über die A 1 von Mondsee aus kommend die B 154 über Scharfling bis Winkl fahren. Von St. Gilgen aus ebenfalls die B 154.

 

Viel Spaß wünscht Euer

 

Heiko

 

www.heikosadventures.com