Seit Oktober 2015 ist der Jakobswegzubringer in Freising offiziell eröffnet. Er führt den Pilger zum Ammersee und damit auf den Münchner Jakobsweg. Für mich war es an der Zeit nach Freising zu reisen, die neuen Infotafeln zu besichtigen, sowie eine kleine Pilgerschaft zu starten. Das Wetter war für diese Tour ideal.

12

Ich holte mir die Flyer über den Jakobus-Pilgerweg und den Weltwald Freising in der Touristeninformation der Stadt Freising. Dann ging ich hinauf zum Domberg, wo ich meine Pilgerschaft startete. Hier machte ich meine Ausbildung für Kirchenführer. Somit war mir der Startpunkt mehr wie bekannt.

34

Am Domberg wurde die erste von 5 Infotafeln über diesen Jakobusweg angebracht. Von hier sind 2,5 Kilomter zu pilgern, bis die Jakobuskirche vom Ortsteil Vötting erreicht wird. Jetzt sind es nur noch 2.800 km zum Ziel in Santiago de Compostella!!!

56

Ein Blick in das Innere der Kirche lohnt sich sehr. Nach dem Ortsschild von Freising geht es rund 2 Kilometer auf Teer zur Kirche St. Ulrich in Hohenbachern. An der Kirche hat man einen schönen Blick auf München und den Flughafen. Bei gutem Wetter wären auch die Alpen herrlich zu sehen.

78

Kurz hinter der kleine Ortschaft endet der Teer. Die letzte der 5 Informationstafeln weiset uns darauf hin, dass wir nach ca. 2 Kilometern rechts abbiegen müssen Es geht jedoch vorerst auf schönen Waldwegen weiter. Dann folgt man den Wegweiser zum Weltwald.

910

Bäume aus allen Kontinenten wurden hier angebaut. Ein Pilgerschaft um die Welt, ohne eine große Reise zu unternehmen. Eine wunderbare Idee.

1112

Die Waldkirche St. Clemens bildet für den Pilger den Abschluss seines Tages. Die alten Eisenkreuze am Friedhof bringen uns in eine vergessene Zeit zurück.

1314

Viele Infotafeln über die einzelnen Bäume können hier noch studiert werden. Vier Themenpfade (Nordamerika Ost, Nordamerika West, Europa & Vorderasien und Mittel-Ostasien) mit einer Gesamtlänge von rund 6 Kilometern führen durch den Wald.

1516

Leider muss die Pilgerschaft vom Weltwald wieder zurück nach Freising „gegangen“ werden. Eine Busverbindung gibt es nicht. Zum Weltwald sind es rund 7 Kilometer. Nach den Rundgängen folgen dann wieder 7 Kilometer zurück. Hierdurch ergibt sich aber eine schöne, tagesfüllende Pilgertour von rund 20 Kilometern.

DSC_0660

Auf dem Rückweg hat man immer den Dormberg von Freising vor seinen Augen. Der Weg ist auf rückwärts markiert…