Besinnliche Wanderungen auf dem Münchner Jakobsweg

14. Juli 2017 | Von in Deutschland

Fällt der Begriff Jakobsweg, denken die meisten Menschen automatisch an den Camino Frances, der nach Santiago de Compostela führt. Die Wege der Jakobspilger sind jedoch weit verzweigt und erstrecken sich über ganz Europa, so dass man auch im Zuge der einen oder anderen Wanderung in Deutschland dem Jakobsweg folgen kann. Mit der cG Touristic können Pilger beispielsweise dem Münchner Jakobsweg von München bis nach Füssen folgen.

Weiterlesen


Unvergessliche Wandererlebnisse auf dem Rheinsteig

7. Juli 2017 | Von in Deutschland

Individuell und dennoch bestens organisiert, so sehen Wanderungen auf dem Rheinsteig mit der cG Touristic aus. Unsere Kunden finden immer wieder lobende Worte für unseren Rundum-Service. Im Mittelpunkt einer Wanderreise entlang des Rheinsteigs steht aber natürlich die einzigartige Kulisse, die es hier zu erkunden gilt.

Weiterlesen


Wir haben die Gewinner!!!

1. Juli 2017 | Von in Rund ums Wandern, Wir von Wandern.de

Die Gewinner unserer newsletter Verlosung vom Juni stehen fest!

Wir hatten geschrieben:

…Übrigens: Kaum etwas verknüpfen wir mehr mit Griechenland als Oliven. Zu recht, denn die Griechen waren die ersten, die den Olivenbaum kultivierten!
Berühmt ist das Kalamata.-Olivenöl – und das können Sie gewinnen! Dazu brauchen Sie nur ein bisschen Glück und Ihr Mailprogramm. Schreiben Sie uns einfach bis zum 30.06.2017 eine E-Mail an info@wandern.de mit dem Betreff: „Verlosung“  und Ihrem Lieblingswanderziel in Griechenland:  ( Region, Wanderweg, warum es Ihnen gefallen hat und wann Sie dort waren )
Unter allen Einsendungen wählen wir drei aus, die wir auf unserem wandern.de-Blog veröffentlichen und diese bekommen jeweils einen 5l Kanister original Terra Creta Extra Natives Olivenöl (der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen)….

 

Heute haben wir aus allen Einsendungen  als Gewinner ausgelost:

  • Dietmar R. aus Simbach
  • Robert L. aus Aschaffenburg
  • Michael K. aus Landsberg/Saalekreis

Montag versenden wir an alle 3 per Post 5 L Terra Creta Olivenöl !!!

 

Allen Gewinnern ganz herzlichen Glückwunsch vom ganzen www.wandern.de Team !!!!
Folgend einige Texte der Einsendungen:

…mein Mann und ich sind große Griechenlandfans. Wir waren schon einige Male in Griechenland wandern (Samos, Ikaria, Lesbos, Naxos, Amorgos). Die schönste Wanderung war April 2011 auf Naxos. Bei der Inseldurchquerung besuchten wir zum Kaffee die Mönche im berühmten Chosoviotissakloster. Unvergleichlich ist auch das Schlendern durch die Chora…

 

…Im Moment sind wir dabei Griechisch zu lernen und planen im Oktober 2017 nach Kreta zu gehen um diese Insel zu erwandern…

 

Kreta,Wanderweg durch die Samaria-Schlucht
Gefallen hat mir der Abwechslungsreichtum der Natur in der Schucht (Felsen, Engstelle, Vegetation)…

 

…Wir waren dort zu unserer Hochzeitsreise vor 30 Jahren Ende Mai 1987. Damals war noch alles ganz natürlich in Agia Roumeli, zwei Häuschen, kein Strom und fraglich, ob einen ein Schiff auch abholte oder man die Strecke zurücklaufen würde… Wir würden diesen Wanderweg gerne nochmals gehen…

 

…Vor 37 Jahren war ich das letzte Mal in Kalamata – und es ist mir sehr angenehm in Erinnerung geblieben.
Dies betrifft sowohl die wunderbare Landschaft  als auch die feundlichhen Menschen.
Leider weiß ich nicht mehr die Wege, die wir damals gewandert sind…

 

…meine letzte GR Reise war erst vor kurzem, zwei Wochen Anfang Juni 2017 in Kreta. Meine Wanderziele waren rund um und durch die Lefka Ori (u.a. Samaria-Schlucht) sowie Teile des E4 im Raum Chania, Omalos, Sougia, Loutro bis hinauf auf den Gigilos. Ein wunderschönes Gebiet mit unverfälschter Natur, natürlichen Menschen und täglichen Herausforderungen an die Navigation –> Wellness pur! Die Jaherszeit Mai / Juni ist sowohl für das Baden im Meer sowie das wandern in den Bergen / Schluchten gut erträglich, die Temperaturtendenz war jedoch deutlich in Richtung „zu heiß“.Die Bekleidung / Ausrüstung ist trotzdem auch im Sommer mit Bedacht inkl. Regen- und Windschutz sowie auch wärmenden Sachen zu wählen, da es durchaus Wetterwechsel, auch kurzfristig geben kann…

 

…Unser Lieblingswanderweg beginnt in Kastraki in Nordgriechenland entlang der Meteoraklöster. Auch zum Pilgern geeignet. Letztes Jahr im Frühherbst erwandert…

 

Herzlichen Dank für die Teilnahme an Alle Einsender – das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt – einfach unsere newsletter abonnieren und mitmachen !!!

Abo für unseren newsletter: http://www.wandern.de/newsletter/


Hinterstein in Bayern – Gemütliche Alphütten und erlebnisreiche Wanderungen in bergreicher Kulisse

29. Juni 2017 | Von in Alpen

Die bayerische Gemeinde Bad Hindelang im Landkreis Oberallgäu erweist sich als überaus lohnendes Reiseziel, wenn es um einen erlebnisreichen Wanderurlaub inmitten der Allgäuer Alpen geht. Besonders reizvoll gelegen ist der Ortsteil Hinterstein, der im romantischen Ostrachtal zu erholsamen Ferientagen einlädt. Neben interessanten Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen überzeugt Hinterstein vor allem mit einer malerischen Natur, die mit attraktiven Wanderrouten gespickt ist. Nette Kontakte zu den Einheimischen lassen sich beim Besuch unterschiedlichster Events knüpfen, wie zum Beispiel dem Dorffest Hinterstein.

Weiterlesen


Wandern im Allgäu – Beste Unterhaltung beim Kemptener Stadtfest

21. Juni 2017 | Von in Alpen

Naturfreunden, die es zum Wandern in den bayerischen Teil des Allgäus zieht, erschließt sich eine beeindruckende Kulturlandschaft, die für einen Wanderurlaub geradezu prädestiniert ist. In den Allgäuer Bergen können Aktivurlauber voll auf ihre Kosten kommen, egal, ob sie lieber klettern, bergsteigen oder wandern. Das erkundungswürdige Alpenvorland hält landschaftliche Highlights wie Gletscher, Seen und Hochmoore bereit und somit stehen auch äußerst attraktive Wanderrouten zur Verfügung, die jedem Anspruch gerecht werden. Im Regierungsbezirk Schwaben im Allgäu ist unter anderem auch die kreisfreie Stadt Kempten einen Besuch wert.

Weiterlesen


Alexander Bürger

11. Juni 2017 | Von in Jakobswege/Pilgerreisen

Über 15.000 km auf Jakobswegen und Pilgerwegen durch Europa und die Welt

 

DSCF0168

.

Nach vielen Reisen auf allen Kontinenten suchte ich 2007 eine neue Erfahrung. Ferne Länder waren mir inzwischen bekannt. Warum nicht den Camino Francés nach Santiago de Compostela pilgern? Eine Idee, die mich nicht mehr losließ. Keine 300 km pro Tag mit Bus oder Auto, nein – 25 km pro Tag – zu Fuß!
Die ersten Schritte auf dem berühmtesten Jakobsweg empfand ich als anstrengend. – Aber eben nur die ersten Schritte. – Der Körper gewöhnte sich sehr schnell an seine Tagesaufgabe und es setzte ein Gefühl von Freiheit und Glück ein. Das Lebensnotwendigste auf dem Rücken, wenig Luxus, aber sehr viel Unabhängigkeit. Ein einfaches Leben, aber ausgefüllt von Unterhaltungen mit Menschen am Weg und Menschen auf dem Weg.
Wieder Zuhause angekommen, konnte ich mich nicht damit abfinden, dass dieses Leben nun zu Ende sein sollte. Zurück in eine Welt von Konsum, Oberflächlichkeit und Hektik?
Bereits 10 Monate später machte ich mich wieder auf den Weg nach Santiago. Jetzt war für mich klar, dass mich der sogenannte Santiago-Virus gepackt hatte. Ein Gefühl, das man erleben muss. Anders kann man es wohl nicht verstehen.
Warum nicht ein Leben als Pilger führen und das ganze Leben als Pilgerschaft ansehen? Ich hatte Glück, dass mein Job teilzeitfähig war. Als „Downshifter“ hatte ich nun Zeit, meine Reisepläne zu verwirklichen.
So zog es mich inzwischen auf der Via Francigena nach Rom, auf der Vía de la Plata, dem Caminho Português, der Via Podiensis, dem Camino Primitivo, dem Camino Inglés, dem Camino de Levante und dem Camino de la Costa zum Jakobsgrab. Auch in Ungarn, Tschechien, Albanien, Griechenland und Georgien fand ich schöne Wege. Ein weiteres Highlight war der Shikoku-Pilgerweg in Japan.
Wer die Ferne kennt, beginnt wohl auch in der näheren Heimat zu suchen. Gunthersteig, Via Nova und viele Jakobswege im deutschsprachigen Raum waren ebenfalls meine Ziele. Besonders gefreut hat mich das Projekt Wolfgangweg. Endlich ein Fernpilgerweg durch meine Geburtsstadt Landshut.
Nach so vielen Kilometern war es an der Zeit, andere Menschen für dieses Thema zu begeistern. Vor sieben Jahren wurde ich Mitglied in der Fränkischen Jakobusgesellschaft und konnte hierdurch eine Qualifizierung zum Pilgerbegleiter machen. Jetzt gab es neben meinen eigenen Pilgertouren auch meine Begleitungen. Menschen sozusagen auf den Weg bringen…
Mit dem genauen Zählen von Kilometern habe ich aufgehört. Es sind jedoch über 15.000!
Es wird sowieso kein Ende der Pilgerschaften geben. Der Olavsweg in Norwegen und der Saints Way in Cornwall sind die nächsten Herausforderungen.
Meine Pläne, einer Fußpilgerschaft nach Jerusalem, liegen wegen des Krieges im Nahen Osten leider weiter auf Eis…

Alexander Bürger
AlexanderBuerger@gmx.de

10286866_189694454711022_2625103764436552792_o

 

Meine begleiteten Pilgertouren

 

Südostbayerischer Jakobsweg (Passau – Schärding):

Anfragen hierzu sind für Gruppen ab 5 Personen jederzeit möglich (Reisebeschreibung aus dem Jahr 2015):

http://blog.wandern.de/auch-in-2015-tageswanderungen-auf-dem-jakobsweg-durch-suedostbayern/

Fotobericht hierzu

Camino Francés Spanien:

http://www.wandern.de/reise/z407/

***

Außerdem begleite ich Pilger für das Christliche Bildungswerk Landshut (CBW):

Hier der Link für den Download der Touren:

www.cbw-landshut.de/fileadmin/Landshut/Dokumente/pilgern-2017_250117.pdf

 ***

Mein Tätigkeitsgebiet:

Mein Tätigkeitsgebiet als Pilgerbegleiter

 

 

Pilgertipps

Camino Francés? – Vía de la Plata? – Küstenweg?   Welcher Weg ist für mich richtig?

Unterscheidung zwischen Pilgern und Wallfahren?

 

 

Pilgerausweis

Wo bekomme ich einen Pilgerausweis für den Jakobsweg?

U. a. bei der Fränkischen St.-Jakobusgesellschaft Würzburg e. V.

http://www.jakobus-gesellschaften.de/

***

Wo bekomme ich einen Pilgerausweis für den Wolfgangweg?

Da es bisher keinen gab, hat SABINE PENZENSTADLER einen Pilgerausweis gestaltet. Dieser kann hier downgeloadet werden. Einfach auf A4 Hinter- und Vorderseite ausdrucken und falten!

Pilgerausweis Wolfgangweg downloaden

 

 

Meine Vortragstermine

Vortragstermine

 

 

Nächster Landshuter Pilgerstammtisch

Freitag, 21. Juli 2017 – 19.30 h im Gasthaus Zum Krenkl, Altstadt 107, 84028 Landshut

Hier treffen sich Vereinsmitglieder der Fränkischen St.-Jakobusgesellschaft, anderer Jakobusgesellschaften, Pilgerbegeisterte, etc.

Der Landshuter Pilgerstammtisch trifft sich vierteljährlich (Januar, April, Juli, Oktober – jeweils dritter Freitag im Monat). Zum Stammtisch kann natürlich auch kommen, wer sich für das Thema PILGERN interessiert oder Fragen hierzu hat.

 

 

Fragen an mich

Ich bin für jeden Pilger erreichbar:

AlexanderBuerger@gmx.de

www.pilger-buerger.eu

Tel. 08741-949005

oder stelle mir auf Facebook einen Freundschaftsantrag

12038069_149442605402874_2044163269904899098_n

Vielleicht pilgerst Du gerade auf dem Wolfgangweg durch VILSBIBURG und willst Dich mit mir austauschen? – Melde Dich einfach!

DIGITAL CAMERA

Leider kann ich (noch) keine „Pilgerbeherbungen“ anbieten,

… aber ich plane mittelfristig eine „Pilgerwohngemeinschaft“ in Vilsbiburg, die auch Platz für eine Nacht hat!

 

 

Neuigkeiten

Neuigkeiten von den Caminos (und von mir) I/2015

Pilgern auf der f.re.e in München

Neuigkeiten von den Caminos (und von mir) II/2015

Die neuen Trassen der Via Nova nach Kelheim-Weltenburg sind eröffnet

Neuigkeiten von den Caminos (und von mir) I/2016

Vier Caminos in Österreich

Neuigkeiten von den Caminos (und von mir) II/2016

Neuigkeiten von den Caminos (und von mir) III/2016

Neuigkeiten von den Caminos (und von mir) I/2017

 

 

Presseartikel

Wochenblatt Landshut: 7.500 Kilometer zu Fuß

Zeitungsberichte div. Tageszeitungen

Pressemitteilungen zum Ersten Landshuter Jakobspilgertag

Interview im Newsletter von Wandern.de

 

 

Landshuter Jakobspilgertag – Messe „Pilgern und Wandern“

Erster Landshuter Jakobspilgertag (Flyer)

Pressemitteilungen und Fotos vom Ersten Landshuter Jakobspilgertag

Die zweiten Landshuter Jakobspilgertage fanden vom 24.-26. März 2017 im Rahmen der Umweltmesse Landshut stattfinden. Eine Messe in der Messe mit dem Namen: Pilgern und Wandern

vfys02l3

zur Homepage: www.pilgernundwandern.bayern

Pressemitteilungen und Fotos zur Messe Pilgern und Wandern

Das Projekt wird vom 9.-11 März 2018 fortgesetzt!

 

 

Meine Erlebnisberichte

Jakobsweg Böhmen-Bayern-Tirol (Südostbayerischer Jakobsweg):

Tageswanderung auf dem Südostbayerischen Jakobsweg

Auf dem Jakobsweg Böhmen-Bayern-Tirol von Pfarrkirchen im Mühlkreis nach Passau

Tagestour nach Wasserburg

Fränkischer Jakobsweg:

Fränkischer Jakobsweg Kronach – Bamberg

Ostbayerischer Jakobsweg:

Jakobswanderung von Böhmen nach Bayern

Kurzwanderung: Eschlkam – Hl. Blut

Bayerisch-Schwäbischer Jakobsweg:

Drei Tage auf dem Bayerisch-Schwäbischen Jakobsweg

Münchner Jakobsweg:

Pilgern auf dem Münchner Jakobsweg

Freisinger Jakobsweg

Jakobsweg Isar-Loisach-Leutascher Ache-Inn:

Vom Kloster Schäftlarn zum Kloster Benediktbeuern

Jakobsweg Tillyschanz – Bodensee:

In zwei Tagen von Nördlingen über Neresheim nach Giengen an der Brenz

Augsburger Jakobsweg

Sächsischer Jakobsweg:

Sächsischer Jakobsweg (Bautzen – Zwickau)

Jakobsweg Erfurt – Paulinzella – Coburg:

Erfurt – Paulinzella – Coburg

Jakobsweg Rothenburg ob der Tauber – Speyer:

Jakobsweg „Rothenburg – Speyer“ bis Kloster Schöntal

Mittelfränkischer Jakobsweg:

Von Heilsbronn nach Rothenburg ob der Tauber

Jakobsweg Via Baltica – Jakobsweg Sachsen-Anhalt:

Pilgern auf der Via Baltica

Spanische Jakobswege:

Camino Francés und Camino Fisterra

Vía de la Plata

Camino de la Costa (Küstenweg)

    Alternativroute Bilbao – Portugalete

Camino Primitivo

Camino Inglés

Camino de Levante (Teil 1 – Valencia – Albacete)

Camino de Levante (Teil 2 – Albacete – Zamora)

Auf dem Camino Catalán nach Montserrat

Camino del Sureste für einen Tag

Französischer Jakobsweg:

Via Podiensis

Portugiesischer Jakobsweg:

Caminho Português

Ungarischer Jakobsweg – Jakobsweg Burgenland – Österreichischer Jakobsweg:

Von Pannonhalma über das Burgenland nach Wien

Ein paar Kilometer durch Oberösterreich

Jakobsweg Südtirol:

Fotoimpressionen vom Südtiroler Jakobsweg

Via Francigena:

Vom Jakobspilger zum Petruspilger – Teil I (Lausanne – Lucca)

Vom Jakobspilger zum Petruspilger – Teil II (Lucca – Rom)

Via Nova:

Kloster-Winkel und Thermenland

Auf der Via Nova von Mallersdorf-Pfaffenberg nach Vilshofen

Via Nova: Mallersdorf-Pfaffenberg – Rohr – Weltenburg (Vorschau Herbst 2014)

Zwei Tage auf der Via Nova von Straubing über Sünching zur Napoleonshöhe

Auf der Via Nova von Passau nach Fürstenzell

Von Schierling über Kelheim nach Kloster Weltenburg

Landshuter Höhenwanderweg:

Als Pilger auf dem Landshuter Höhenwanderweg

Von Landshut über Moosburg zum Jakobsweg-Zubringer in Freising:

Meine Wegempfehlung – Vielleicht irgendwann ein offizieller Zubringer!

Landshuter Höhenwanderweg II

Gunthersteig:

Der Gunthersteig

Wolfgangweg:

Wolfgangweg statt Jakobsweg

Benediktusweg:

Berching – Kloster Plankstetten

RassoWeg:

Der Rassoweg um den Ammersee

Partnachklamm

Bruder-Konrad-Weg:

Von Pfarrkirchen zum Geburtshaus

Lutherweg:

Drei Tage auf dem Lutherweg von Gera nach Neustadt an der Orla

Via Egnatia (Albanien – Mazedonien):

Pilgern auf der Via Egnatia ins Jerusalem des Balkan (Bilder meiner Planungstour)

Pilgerwandern auf Malta:

Pilgerwandern auf Malta und Gozo

Griechenland:

Als Pilger auf Kreta – Die Schluchten des Südwestens

Pilgerwege in Georgien:

Pilgerwandern in Georgien? – Warum nicht!

Bulgarien (България):

Das Rila-Kloster (Рилски манастир)

Ägypten:

Das Antonius- und das Pauluskloster in Ägypten

Japan:

Shikoku-Pilgerweg

Spirituelle Orte an den Enden der Welt:

Namibia – Argentinien/Chile – Neuseeland

 

 

Zeichnung oben: Eva Sax     Foto oben: Andreas Hasak

Shikoku-Pilgerweg Japan

10. Juni 2017 | Von in Jakobswege/Pilgerreisen

Nach der Legende ist der Pilgerweg älter als der Jakobsweg in Spanien. Die Pilger (japanisch: Henro) besuchen auf ihren 1.140 Kilometern um die japanische Insel Shikoku 88 buddhistische Tempel. Der Weg führt über Berge und entlang der schroffen Pazifikküste. In einem Stoff gebundenen Buch sammeln die Henro an jedem Tempel eine Kalligraphie und einen Stempel als Nachweis für ihre Pilgerschaft.

DSC_0101

DSC_0405

Es war für mich die erste Pilgertour außerhalb des christlichen Glaubens. Die gute Infrastruktur des Weges und die Hilfsbereitschaft der Menschen machen diese für Europäer ungewöhnliche Reise problemlos möglich. Die Wegemarkierungen sind vorbildlich. Die Gehzeit wird mit 45 Tagen angegeben.

DSC_0178

Der Hut und der Kimono sind natürlich Pflicht für diese Pilgerreise. Die Ausrüstung kann bei Tempel 1 gekauft werden. Getragen habe ich sie nicht immer. Oftmals pilgerte ich auch in normaler Trekking-Kleidung. In den Shops bei Tempel 1 gibt es auch einen Führer für den Weg in englischer Sprache.

DSC_0117_1

Dann folgen die 88 Tempel die im Uhrzeigersinn um die Insel führen. An den Tempeln machen die Henro ihre Rituale und Meditationen. Eine schöne Möglichkeit sich zu entspannen. Der Henro wird zu einer Pause gezwungen….

DSC_0098

DSC_0137 DSC_0157_1

Viele Bambuswälder liegen am Weg. Die Henro pilgern über Straßen, Waldwege und Strände. Atemberaubende Ausblicke gibt es an jedem Pilgertag. Viele der Klöster liegen auf Bergspitzen und lange Aufstiege über unendliche Treppen sind notwendig.

DSC_0257

DSC_0169DSC_0255

Ein unvergessliche Reise durch Japan…   Ich hatte 31 Tage für meine Pilgerschaft. Dadurch musste ich rund 150 Kilometer mit Bus und Zug bewältigen. Es gibt viele Parallelen zum Jakobsweg in Spanien, aber auch sehr viele Unterschiede.

DSC_0311

Dieser Blog-Beitrag des „bayrischen Henro“ wird noch konkretisiert…  Ein Buch darüber ist in Arbeit!!!

 

 


Wanderurlaub auf Gran Canaria – Nachtführungen im Museo y Parque Arqueologico Cueva Pintada

8. Juni 2017 | Von in Europa

Eine große Landschaftsvielfalt und unterschiedliche Klimazonen lassen einen Wanderurlaub auf der Insel Gran Canaria stets zu einem wahren Naturerlebnis werden. Naturfreunde, die sich ebenfalls für die Geschichte und Kultur der Kanaren interessieren, sollten auf jeden Fall einen Ausflug in die Gemeinde Galdar im Nordwesten der Insel einplanen. Neben attraktiven Wanderrouten erwarten den Aktivurlauber hier nämlich auch historische Kulturstätten, deren Besuch einen Aufenthalt äußerst abwechslungsreich gestalten kann.

Weiterlesen


Wandern im Hochsauerland – Rosenwoche in Assinghausen

1. Juni 2017 | Von in Deutschland

Der Hochsauerlandkreis in Nordrhein-Westfalen erweist sich immer wieder als lohnendes Ziel für Aktivurlauber, denn hier bieten sich beste Bedingungen für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren. Ganz in der Nähe der höchsten Erhebung NRWs, dem 843 Meter hohen Langenberg, liegt die Gemeinde Olsberg, die sich im oberen Ruhrtal in reizvoller Kulturlandschaft präsentiert. Besucherbergwerke, mehrere Heimatmuseen und insgesamt fünf Schlösser lassen einen Aufenthalt zum kulturellen Erlebnis werden. Einer der Ortsteile von Olsberg ist Assinghausen, der auch als großer, von Rosen geprägter Garten bezeichnet werden könnte. Das „Rosendorf“ lädt in der Zeit vom 1. bis zum 7. Juli 2017 zur Rosenwoche ein.

Weiterlesen